Kirchenwappen: A für Ammensleben, Schlüssel und Schwert als Symbole der Schutzheiligen

Katholische Kirche Groß Ammensleben, an der Nordroute der Straße der Romanik

Guten Tag!

Kirchenwappen: A für Ammensleben, Schlüssel und Schwert als Symbole der Schutzheiligen

Pfarrei
Kirche
Förderverein
Pressetexte

Grüß Gott!
Seien Sie uns herzlich willkommen auf unseren Internetseiten

Es ist schön, dass Sie bei der ältesten Pfarrei im Bistum Magdeburg vorbeischauen. Wir laden Sie ein, sich auf unseren Seiten zu informieren und mit uns in Kontakt zu treten.
Die Kirchgemeinde St. Peter und Paul gehört zur katholischen Pfarrei St. Christophorus, Haldensleben. Unsere Pfarrei gehört im Bistum Magdeburg dem Dekanat Stendal an.

  •  Gottedienste

    • Aktuelles
      Informationen zu Gottesdiensten in unserer Pfarrei und zur Erreichbarkeit des Pfarrbüros und des Seelsorgeteams finden Sie auf der Seite »Aktuelles.
    • Kirchenlotterie
      Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Dann tun Sie doch etwas Gutes und verschenken Sie Lose unserer Kirchenlotterie mit Preisen, die man nirgends kaufen, sondern nur bei uns gewinnen kann.

      Die Lotterie starten wir, da die Renovierungsarbeiten der Klosterkirche Groß Ammensleben trotz großzügiger Unterstützung durch das Bistum Magdeburg und durch das Leader-Programm der Europäischen Union ein unübersehbares Loch in die Kasse unserer Pfarrei gerissen hat. Um dies zu füllen, bieten wir Ihnen und Euch die Möglichkeit, auf ungewöhnliche Art zu ganz ungewöhnlichen Erlebnissen und Erfahrungen zu gelangen: Da ist zum Beispiel das gemeinsame Kochen mit unserem Pfarrer, der anschließend zum Candle light Dinner lädt oder die Fahrt mit dem Feuerwehrauto durch Groß Ammensleben. Da wäre die private Orgelführung mit anschließendem Vorspiel oder die Besteigung des Turmes der Ammensleber Kirche. Vielleicht führt Sie auch der Bischof persönlich durch die Kathedrale St. Sebastian in Magdeburg und lädt Sie anschließend zum Kaffeetrinken ein. Oder stellen Sie sich vor, Sie bekämen einen Monat lang an jedem Sonntag einen selbst gebackenen Kuchen vorbeigebracht oder würden im Privatboot über den Mittellandkanal chauffiert oder es hieße für Sie "Glück auf" - denn mit ein wenig Glück können Sie gemeinsam mit unserem Pfarrer die Welt unter Tage kennenlernen - bei einer Grubenfahrt bei K+S im Werk Zielitz. All dies und noch viel mehr können Sie in unserer Lotterie gewinnen. Ein Los kostet 2,50 €. Die Lose bekommt man sonntags nach dem Gottesdienst in Groß Ammensleben bei Herrn Löderbusch, in St. Liborius bei Frau Gromowski, in Althaldensleben bei Herrn Heinze und an Werktagen bei Frau Herzig im Pfarrbüro. Hier können Sie sich schon einmal informieren, welche Hauptpreise »Sie gewinnen können. Die Auslosung der Preise erfolgt am 2. Februar 2022 im Anschluss an den Lichtmess-Gottesdienst in St. Peter und Paul in Groß Ammensleben, der um 18:00 Uhr beginnt.
  • 180 Jahre alte Gedenktafel findet Platz in der Nikolauskapelle
    Die von König Wilhelm III von Preußen in Auftrag gegebene Tafel von 1841 kehrte Mitte Januar aus der Restauration zurück. Die mit 58 Namen beschriftete Tafel ehrt die Groß Ammenslebener Teilnehmer der Napoleonischen Befreiungskriege, die in preußischen Truppenteilen gegen jene von Napoleon aus Frankreich kämpften. Die Tafel wurde begast, um den Befall mit Holzwurm abzutöten. Außerdem wurden die Grundierung, Farben und Schriftzeichen aufgefrischt und die Fassung wurde komplett erneuert.
  • Schriftenreihe: 700 Jahre Glocke Scholastica und 890 Jahre Benediktinergeläut - ein schönes Weihnachts-Mitbringsel
    Der Klang der Glocken ist aus unseren Dörfern nicht wegzudenken. Gerade die große Anzahl von Kirchen und Klöstern in unserer Region bedingt, dass es in unseren Orten mehr als in anderen Gegenden Deutschlands eine Vielzahl alter Glocken gibt. Die ehemalige Klosterkirche St. Peter und Paul in Groß Ammensleben war mit ihren ehemals acht Glocken richtig glockenreich. Von der Festschrift mit dem Untertitel "Die Glocken von Groß Ammensleben und ihre Geschichte(n)" sind noch wenige Exemplare vorrätig. In einer Chronologie werden die Glocken der Kirche beleuchtet, darunter die heute noch bestehende Glocke „Anna“ von 1493 und die Olemann-Glocke aus dem Jahr 1577. Die Scholastica wurde nie vom Turm heruntergenommen. Damit ist sie dem Schicksal entkommen, das die älteren Glocken ereilte, die in Kriegszeiten eingeschmolzen wurden.
    Schicken Sie eine E-Mail an den Kirchen-Förderverein, dann teilen wir Ihnen mit, wie Sie die Jubiläumsschrift »bestellen können und wie diese am schnellsten in Ihrem Briefkasten landet.
  • Die historische Klosterkirche bei facebook
    Näheres zum Förderverein und zu anderen Veranstaltunngen finden Sie auf der »Facebookseite des Vereins

Aktuell

 Pfarrbrief

mehr »


Unsere Kirche ist ...

AUFGESCHLOSSEN




 

 Neuigkeiten auf kath-kirche-grossammensleben.de

*** Schauen Sie auch einmal bei unserer Pfarreihomepage vorbei *** Hier klicken ***